Produktvielfalt Kopfhörer: Eine Orientierungshilfe

Kopfhörer sind ein überaus praktisches Hilfsmittel um Musik oder Fernsehen in hervorragender Qualität zu hören und nicht von Umgebungsgeräuschen gestört zu werden. Umgekehrt beeinträchtigt man auch seine Umwelt nicht - ein großer Vorteil, gerade wenn man dazu neigt, die Lautstärke manchmal etwas höher zu drehen.

Aufgrund ihres praktischen Nutzens sind Kopfhörer weit verbreitet und ihre Verwendung nimmt kontinuierlich zu. So wurden 11,1 Millionen Kopfhörer in Deutschland im Jahr 2013 verkauft (in 2008 waren es noch 7,6 Millionen). 

Kopfhörer gibt es heutzutage in einer Vielzahl an Varianten. In diesem Artikel werde ich versuchen, Ihnen hierzu einen kleinen Überblick zu geben.

Bauart

Zunächst einmal lassen sich Kopfhörer danach unterscheiden, wie der Hörer auf dem bzw. im Ohr sitzt. Die Vorteilhaftigkeit der verschiedenen Varianten hängt hier im Wesentlichen von individuellen Präferenzen ab, auch wenn es einige objektive Aspekte zu berücksichtigen gilt.

Eine erste Möglichkeit sind Kopfhörer, die im Gehörgang platziert werden, vergleichbar mit Ohrstöpseln. Damit nimmt man wenig Außengeräusche war und stört auch die Umgebung kaum. Allerdings werden derartige Kopfhörer häufig als unangenehm empfunden und insbesondere bei jungen Leuten besteht die Gefahr, durch zu laute Musik das Gehör zu schädigen. In der Regel ist diese Variante keine Alternative für Träger von Hörgeräten.

Als bequemer empfunden werden Modelle, bei denen die Hörer in die Ohrmuschel eingehängt werden. Dem erhöhten Tragekomfort steht jedoch eine geringere Stabilität gegenüber - häufig fallen die Hörer bei nur leichten Kopfbewegungen wieder heraus. Außengeräusche werden bei dieser Variante noch gut wahrgenommen, allerdings nimmt die Umgebung auch die Musik war.

Ähnlich verhält es sich bei Kopfhörern, die auf dem Ohr sitzen. Auch hier nimmt der Träger die Umgebung gut wahr, die Umwelt jedoch auch die Geräusche aus dem Kopfhörer. Die meist mit einem Bügel verbundenen Hörer sitzen meist stabil, manchmal allerdings so fest, dass sie als drückend empfunden werden.

Schließlich gibt es noch die Variante, bei welcher der Hörer geschlossen um das Ohr platziert wird. Diese Kopfhörer bieten die beste Tonqualität und lassen so gut wie keine Außengeräusche zu - umgekehrt sind für die Umgebung auch keine Geräusche zu hören. Der stabile Sitz solcher Modelle geht nicht selten mit etwas Druckempfinden einher. Bei schlecht gelüfteten Geräten kann es zudem beim Tragen zu Schweißbildung kommen.

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal der Bauart von Kopfhörern ist die Verbindung zwischen beiden Hörern. Geräte die im Ohr sitzen (im Gehörgang oder in der Muschel) werden im Allgemeinen an jedem Ohr einzeln befestigt, man kann also den Kopfhörer auch einfach nur in ein Ohr stecken. Diese Variante wird sehr häufig als nicht sehr stabil wahrgenommen.

Bügelkopfhörer sind der Klassiker. Sie sind zwar schlecht für die Frisur, können bei längerem Tragen drücken, aber viele sagen, sie bieten die beste Tonqualität. Besser für die Frisur sind jedoch Nacken- und Kinnbügel.

Nackenbügel verlaufen - wie der Name schon sagt - im Nacken und sind relativ stabil. Manchmal sind sie jedoch nicht leicht anzulegen.

Leichter anzulegen und ebenso frisurschonend sind dagegen Kinnbügel, wie sie auch von Dolmetschern benutzt werden. Im Allgemeinen sind solche Modelle bequem und ohne Druck zu tragen. Für sportliche Aktivitäten sind sie ungeeignet, aber für den Gebrauch zum Musik hören und Fernsehen eine sehr komfortable Variante.

Generell sollte man bei mit einem Bügel verbundenen Kopfhörern immer auf das Gewicht achten.

Wir empfehlen Ihnen vor allem Kinnbügel und Bügelkopfhörer.

Klangübertragung

Grundsätzlich sind die Tonübertragung über ein Kabel und die kabellose Übertragung zu unterscheiden.

Die beste Klangqualität bietet die Lösung mit Kabel. Auch muss man sich hierbei nicht mit Batterien beschäftigen, da der Kopfhörer über das Kabel mit Strom versorgt wird. Je nach den räumlichen Gegebenheiten ist das Kabel führt das Kabel jedoch gerne zu Schwierigkeiten, insbesondere dann, wenn es quer durch den Raum geführt werden muss und so zur Stolperfalle wird. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen dringend kabellose Kopfhörer.

Bei der kabellosen Übertragung besteht die Wahl zwischen der Übertragung via Infrarot und Funk, wobei man bei Funk nochmals zwischen analoger und digitaler Übertragung unterscheiden muss.

Die Infrarot-Technik kennen wir alle von der Fernbedienung. Für eine funktionierende Verbindung zwischen Kopfhörer und Sender ist wie bei der Fernbedienung Sichtkontakt notwendig. Es ist also nicht möglich, sich während des Fernseh- oder Musikgenusses kurzfristig in einem anderen Raum aufzuhalten. Auf der positiven Seite ist festzuhalten, dass Infrarot-Kopfhörer nicht durch andere benachbarte Höranlagen beeinträchtigt werden wie es bei Funk manchmal der Fall ist. Meist sind bei sonst vergleichbarem Funktionsumfang Infrarot-Kopfhörer etwas günstiger als Funk-Kopfhörer.

Eine hohe Reichweite und höhere Flexibilität bieten Funk-Kopfhörer, denn hier wird kein Sichtkontakt zwischen Sender und Kopfhörer benötigt. Eine besonders gute Klangqualität mit wenig Rauschen bieten Funk-Kopfhörer mit digitaler Übertragung. Mit dieser Technik kann man sich i.A. problemlos durch das Haus bewegen, ohne dass das Signal abbricht. Die höhere Klangqualität reflektiert sich entsprechend in einem höheren Preis für digitale Funk-Kopfhörer.

Sie werden beim Thema kabelloser Übertragung auch Bluetooth-Kopfhörern begegnen. Mit dieser (ebenfalls digitalen) Technik kann man Kopfhörer über sehr kurze Entfernungen mit Geräten verbinden, welche die Bluetooth-Technologie beherrschen wie z.B. moderne Mobiltelefone oder Computer. Für den Gebrauch im Zusammenhang mit einer Musikanlage oder dem Fernseher eignen sich diese Kopfhörer allerdings nicht (bzw. nur wenn eine Sendestation mitgeliefert wird).

In jedem Fall sollten Sie bei kabellosen Kopfhörern auf das Batteriekonzept achten. Die Akkus des Kopfhörers sollten für Ihre Zwecke ausreichend lange halten und einfach und schnell zu laden sein. Das geschieht entweder über ein Kabel oder eine Ladestation, wobei eine Ladestation die deutlich einfacher zu handhabende Variante darstellt. Inzwischen gibt es sogar Geräte, welche sich beim Auf- und Absetzen automatisch ein bzw. ausschalten - das schont den Akku und spart Energie.

Kopfhörer bei beeinträchtigtem Hörvermögen bzw. für Träger von Hörgeräten

Für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen empfehlen sich Modelle mit Hoch-/Tieftonregelung. (Hörgeschädigte können oft Töne unterschiedlicher Frequenzbereiche unterschiedlich gut hören.) Achten Sie in diesem Fall auf eine Hoch-/Tieftonregelung , mit der man die Töne für jedes Ohr separat an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Für Träger von Hörgeräten gibt es weiterhin die Möglichkeit, durch Induktion den Ton direkt an das Hörgerät zu übertragen (Hörgerät muss auf T-Position einstellbar sein). Die meisten dieser Modelle verfügen über eine Teleschlinge, die man sich einfach um den Hals legt, manche arbeiten auch mit Induktionsbügeln, die man sich über die Ohren klemmt. Bei dieser Kopfhörerart stehen wiederum die verschiedenen bereits beschriebenen Übertragungsvarianten zur Verfügung.

Weitere Produkteigenschaften

Vielleicht haben Sie schon von sogenannten Noise-Cancelling-Kopfhörern gehört. Mit dieser Technologie werden Umgebungsgeräusche herausgefiltert. Im Allgemeinen ist dies nur bei offenen Kopfhörern von Vorteil, da geschlossene Außengeräusche ohnehin stark verringern. Diese Technik ist besonders praktisch, wenn man regelmäßig in lauten Umgebungen unterwegs ist, wie z.B. in der Straßenbahn. Für den Hausgebrauch bringen solche Kopfhörer allerdings wenig Mehrwert, so dass wir aktuell keine entsprechenden Produkte in unsere Auswahl aufgenommen haben.

Für Menschen mit besonders hohen Ansprüchen gibt es Kopfhörer mit Surround Sound. Bei dieser Technik werden Töne als aus verschiedenen Richtungen kommend wahrgenommen, was Klangerlebnisse besonders plastisch macht. Schließlich gibt es noch Spezialkopfhörer für die verschiedensten Musikrichtungen (Klassik, Jazz, Rock, etc.) und spezielle Einsatzzwecke (z.B. zum Sport), die zu erläutern in diesem Überblick etwas zu weit führen würde.

Aus der Vielzahl an Herstellern von Kopfhörern können wir zwei besonders Empfehlen: Sennheiser – bekannt für seine Innovationen und seine technische Exzellenz – und Humantechnik, ein auf Technik für Hörgeschädigte fokussiertes Unternehmen. Letztere finden Sie auch bei uns im Shop.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Guter Überblick

    Vielen Dank für den Überblick.
    Ich hätte mir noch mehr Informationen über den Umgang mit Kopfhörer und Hörgerät gewünscht und bin mir nicht sicher, welches Modell Sie empfehlen. Ich finde bei meinem Kopfhörer nie die richtige Einstellunf zwischen "zu laut" und "zu undeutlich".
    Schöne Grüße

Aktiv für Senioren Label Aktiv für Senioren
  • Spezialshop

    für Altersgruppe 50+

  • Prämienprodukte

    ausgewählte & prämierte Produkte

  • fairer Handel

    enkeltauglich

  • gutes Design

    mit praktischem Nutzen

Versand und Zahlungsarten

  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Better Payment
  • Mastercard
  • Visa
  • Amazon Pay
  • DHL green
  • giropay
  • SEPA Überweisung
  • Vorkasse
  • Rechnungszahlung