Wintergemüse - Gesund durch die kalte Jahreszeit

Gerade wenn es draußen richtig kalt wird, brauchen wir viele Vitamine und Mineralstoffe, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Wie gut, dass wir auf dem heimischen Wochenmarkt eine reichhaltige Auswahl an leckeren regionalen Gemüsesorten finden. Vitaminbomben wie Topinambur, Wirsing, Rosenkohl, Pastinaken und Schwarzwurzeln - einst als Arme-Leute-Kost verächtet - erleben gerade ihr Comeback. Die kurzen Transportwege der regionalen Gemüsesorten schonen nicht nur die Umwelt, sondern sorgen auch dafür, dass viele Nährstoffe und Aromen erhalten bleiben.

Wir stellen Ihnen drei tolle - fast vergessene - Wintergemüsesorten vor, mit denen Sie auch in der kalten Jahreszeit gesunde Abwechslung auf den Teller bringen können. Zusätzlich haben wir ein paar leckere Rezeptideen zusammengestellt.

Topinambur

Die auch als Diabetiker-Kartoffel bekannte Wurzel erinnert von der Form her an eine Ingwerwurzel, geschmacklich ähnelt sie im rohen Zustand eher einer Artischocke. Bevor sie von der Kartoffel abgelöst wurde, galt Topinambur in Deutschland als wichtiges Grundnahrungsmittel. Vor allem Zuckerkranke schätzen die Knolle, da sie anstelle von Stärke Inulin beinhaltet, einen löslichen Ballaststoff, der den Blutzuckerspiegel kaum belastet. Weitere Pluspunkte der Wurzel: sie stärkt die Abwehrkräfte,  fördert durch einen hohen Ballaststoffgehalt eine gesunde Verdauung und enthält viel Eisen und Kalium. Topinambur kann roh, gedünstet, frittiert oder püriert genossen werden - je nach Zubereitung schmeckt er süßlich oder nussig.

Kartoffel-Topinambur-Suppe

Topinambur-Kräuter-Brot 

Wirsing

Der Kohl mit den kraus gewellten Blättern ist eine richtige Vitamin C-Bombe und damit ideal zur Stärkung der Abwehrkräfte. Neben reichlich Magnesium enthält er große Mengen an blutdruckregulierendem Kalium und Eisen. Er hat eine feine nussig-würzige Note, und schmeckt dezenter als seine Brüder der Rot- oder Weißkohl. Da Wirsing zudem weniger Senföle enthält, ist er leichter bekömmlich als andere Kohlsorten. Neben reichlich Magnesium enthält er blutdruckregulierendes Kalium und Eisen. Die möglichen Zubereitungsarten sind vielfältig - als Rohkost, im Eintopf, gefüllt oder als Beilage besonders zu deftigen Gerichten. 

Orientalische Wirsing-Rouladen 

Wirsing auf italienische Art 

Pastinake

Auch die Pastinake wurde in Deutschland Mitte des 18. Jahrhunderts von der Kartoffel als Grundnahrungsmittel abgelöst und ist erst seit ein paar Jahren wieder auf deutschen Wochenmärkten zu finden. Die längliche weiß-gelbliche Wurzel enthält viele Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine sowie ätherischen Öle, die ihr einen angenehm süsslich-würzigen Geschmack geben. Pastinaken können sie als Rohkost, gedünstet, püriert oder gedünstet genießen. Zudem ist das Wurzelgemüse  nicht nur für deftige Gerichte, sondern auch zur Herstellung von Marmeladen und Sirups geeignet.

Pastinaken-Kürbis-Auflauf mit Feta

Geschmorte Honig-Senf-Pastinaken

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Aktiv für Senioren Label Aktiv für Senioren
  • Spezialshop

    für Altersgruppe 50+

  • Prämienprodukte

    ausgewählte & prämierte Produkte

  • fairer Handel

    enkeltauglich

  • gutes Design

    mit praktischem Nutzen

Versand und Zahlungsarten

  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Better Payment
  • Mastercard
  • Visa
  • Amazon Pay
  • DHL green
  • giropay
  • SEPA Überweisung
  • Vorkasse
  • Rechnungszahlung