Um sich in den Bergen oder am Meer eine Sommerfrische zu gönnen, den kulturellen Horizont zu weiten oder Abstand zum Alltag zu gewinnen – es finden sich zahlreiche Gründe zu reisen. Priorität hat für die meisten Menschen, sicher und entspannt in den Urlaub zu fahren. Die einen verbringen alle Jahre wieder ein paar erholsame Wochen in der gleichen Pension an der Mosel, die anderen zieht es in weite Ferne auf Safari in Tansania oder an den Karibikstrand.
Die Urlaubszeit ist eine wunderbare Zeit, um uns auf uns selbst zu besinnen. Fernab von Alltag und Laptop finden wir Zeit und Muße unseren Gedanken nachzuhängen und Dinge zu tun, die wir schon immer tun wollten. Haben Sie schon einmal überlegt, einen Kreativurlaub zu machen? Vom Gitarrenkurs in Italien bis hin zum Töpferworkshop in Griechenland gibt es vielfältige Möglichkeiten, um im Urlaub seine kreative Ader zu entdecken oder neue Inspiration zu bekommen. Wir haben uns durch das Angebot geklickt und stellen Ihnen eine tolle Auswahl vor:
In der Urlaubzeit sind Polizei und Feuerwehr besonders gefordert. Grund dafür sind Einbrüche, piepsende Rauchmelder oder Wasserschäden. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt, damit Ihrem schönen Urlaub kein böses Erwachen folgt.
Ein Auto bedeutet für viele Menschen Freiheit, Unabhängigkeit und Flexibilität. Die Möglichkeit, ins Wochenendhäuschen fahren zu können ohne sich Gedanken um die Gepäckgröße zu machen oder langfristig planen zu müssen.
Reisen ist eine der schönsten Gelegenheiten, um Neues zu erfahren und seinen Horizont zu erweitern. Eine Möglichkeit, um ein Land, seine Bewohner und deren Gewohnheiten besonders gut kennen zu lernen, ist Couchsurfing. Was sich hinter dem Begriff verbirgt und wie Sie zum Couchsurfer werden, erklären wir Ihnen in diesem Ratgeber
Frühlingszeit ist Fahrradzeit. Die ersten warmen Sonnenstrahlen machen Lust auf Bewegung im Freien. Damit Ihr erster Ausflug ins Grüne auch ein voller Erfolg wird, empfiehlt sich nach den langen Wintermonaten ein umfassender Fahrradcheck. Wir haben die wichtigsten Tipps dafür zusammengestellt.
In den letzten Jahren ist in Deutschland ein regelrechter „Boom“ rund um das Thema Garten zu beobachten. 45,5 Millionen Bundesbürger verlustieren sich auf einem Stück Grün, entweder zu Hause oder in einem der 15.000 Kleingartenvereine. Zeitschriften wie „Landlust“ erreichen nie geahnte Leserzahlen und Bewegungen wie „Urban Gardening“ – also das Anlegen von Gärten in Großstädten – erhalten immer größeren Zulauf.
Die ersten warmen Sonnenstrahlen wecken bei vielen Hobbygärtnern die Lust auf Gartenarbeit. Sollten Sie es im Herbst versäumt haben, ihre Gartengeräte winterfest einzulagern, fallen Ihnen diese womöglich jetzt schmutzig, mit stumpfen Klingen oder Rost wieder in die Hände. Damit Sie trotzdem mit Freude in die neue Gartensaison starten, haben wir ein paar Tipps, mit denen Sie ihre Geräte schnell wieder einsatzbereit machen.
Lange Zeit galten Trolleys als altmodisches Einkaufsutensil in der Hand gebrechlicher Mütterchen. Doch nach mittlerweile fast 50-jähriger Geschichte ist der früher auch oft auch als Rentervolvo oder Zwiebelmercedes diskreditierte handliche Begleiter ein angesagtes Accessoire geworden. Moderne Designs, verschiedene Farbvarianten und pfiffige Details machen ihn für jedes Alter interessant.
Der Winter ist zurück gekehrt – in weiten Teilen Deutschland schneit’s: Wir helfen Ihnen, dass die weiße Pracht Sie nicht auf dem falschen Fuß erwischt. Hier in neun Fragen und Antworten alles zu Ihren Pflichten und Rechten in puncto Winterdienst. Wussten Sie zum Beispiel, dass hohe Strafen drohen, wenn Sie nicht rechtzeitig schaufeln und streuen? Und dass die Pflichten je nach Stadt stark variieren?
Hobbygärtner leben im Winter meist im Konjunktiv. Wie schön wäre es, die ersten Saaten zu setzen? Ach, könnte ich doch schon die Beete umgraben. Schiene doch endlich die Sonne, damit die Forsythien knospen, ...
Kaum ist die Wohnungstür ins Schloss gefallen, folgt der Schreckensmoment: Der Schlüssel ist noch drinnen! Aber das ist meistens noch nicht das Schlimmste. Ist die Tür erst wieder offen, folgt auch schon die horrende Rechnung vom Schlüsseldienst. 350 Euro und mehr verlangen einige Firmen - teilweise für 10 bis 30 Sekunden Arbeit. Ganz utopisch werden die Kosten, sobald sie das ganze Schloss austauschen (müssen).
Diese Kostenfalle können Sie vermeiden! Wir sagen Ihnen wie
  • Spezialshop

    für Altersgruppe 50+

  • Prämienprodukte

    ausgewählte & prämierte Produkte

  • fairer Handel

    enkeltauglich

  • gutes Design

    mit praktischem Nutzen

Versand und Zahlungsarten

Versandkostenfrei ab 50€

  • Vorkasse
  • Rechnungszahlung
  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Better Payment
  • Mastercard
  • Visa
  • Amazon Pay
  • DHL green
  • giropay
  • SEPA Überweisung